Es war einmal im Märchensommer … (Anne Granert)

Das Jahr 2019 hat gerade angefangen und wir schauen zurück auf literarische Leckerbissen aus dem Jahr 2018. Heute möchten wir euch den Märchensommer von Anne Zandt alias PoiSonPaiNter vorstellen, der im Jahr 2018 zum zweiten Mal stattfand und somit diesen Sommer in die dritte Runde geht.

Die Anfänge 2017

Was der Märchensommer ist und wie es dazu kam, erzählt euch unsere Norne besser selbst:

„Im Februar 2017 erschien der erste Band der Märchenspinnerei und zusammen mit den Märchenbüchern  stapelte sich zuhause der Lesestoff. Spontan beschloss ich dann – in Absprache mit den Spinnerinnen – daraus eine kleine Aktion zu machen. Wobei es in der ersten Runde nur darum ging, dass ich meinen Lesestatus (u.a. als Rezensionen) festhalten wollte. Dazu gesellten sich dann noch Mitmachfragen & Buchvorstellungen, kleine Rätsel, Interviews mit den Autorinnen [zum Beispiel mit unserer Norne Nora Bendzko] und Gastbeiträge [Eva-Maria Obermann und Katherina Ushachov] und eine von der Spinnerei organisierten Rallye.“

Und es wurde noch größer….

In diesem Jahr 2018 streckte Anne ihre kreativen Fühler aus und vergrößerte den Umfang des Märchensommers. Es gab mehr Rätsel [z.Bsp. drei Bilderrätsel von unserer Norne Anne Danck], eine neu gestaltete Rallye und mehr Mitwirkende Autorinnen, mit dabei auch viele unserer Nornen. Die Leserinnen und Leser konnten sieben Wochen lang Beiträge rund um das Thema Märchen lesen und an vielfältigen Aktionen teilnehmen.

Besonders empfehlenswert sind die vielen Rezensionen fantastischer Nornenwerke wie Zarin Saltan von Katherina Ushachov, Kindsräuber von Nora Bendzko, Bärenbrut & Wolfssucht von Nora Bendzko und Magisches Erbe von Anna Kleve.

In spannenden Interviews erfährst du etwas über unsere Nornen und ihre Märchenleidenschaften: Katherina Ushachov,  Laura Kier, Diandra Linnemann, Anna Kleve.

Darüber hinaus gab es in diesem Jahr ein einzigartiges Crossover-Märchen (#CroMär) in sieben Teilen, an dem die Nornen Anne Danck und Anne selbst beteiligt waren.

Im Jahr 2019 wird der Märchensommer in die dritte Runde gehen, denn Poison fasziniert besonders die abwechslungsreichen Beiträge der Gastautorinnen und Gastautoren, wie der Beitrag von Katherina Ushachov aka Evanesca Feuerblut. Hier stellt sie in zwei Teilen den Bezug zwischen den Grimmschen Hexen und Baba Jaga her.

Mehr Infos zur SP-Gruppe Märchenspinnerei, die im Tintenzirkel ihre Wurzeln hat, findet ihr in unserem Nornengestöber und auf Märchenspinnerei.

 

 

1
Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei

Der Märchensommer ist eine tolel Idee! Irgendwie werden Märchen auch echt nie langweilig. 🙂