Nonlineares Erzählen mit der Dessler-Engine

Normalerweise handelt es sich bei den Stories, die wir schreiben, um normale lineare Geschichten, die allenfalls mal Rückblenden beinhalten. Seit kurzem ist es hier aber auch möglich, nonlineare Geschichten zu erstellen und sie der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich zu machen. Nonlineare Geschichten? Mal einen Schritt zurück – was ist das eigentlich? Ich hole mal etwas weiter …

Hände halten Handy mit Weltkarte im Hintergund, darüber steht Pressemeldung

Das Nornennetz orientiert sich neu

Fünf Jahre lang ist das Nornennetz an und mit seinen Mitgliedern gewachsen. Es gab Kooperationen mit anderen kreativen Gruppierungen, wir waren auf Buchmessen vertreten und haben uns gleichzeitig um politischen Aktivismus bemüht, um marginalisierte Minderheiten zu stärken. Um einige der anstehenden Herausforderungen zu meistern, möchten wir im Folgenden schildern, warum das Nornennetz nun eine längere …

Fragefreitag_winter

NornenFreitag: Welches Buch fandest du früher ganz toll und fragst dich heute, wie du bloß darauf gekommen bist?

Erzähl uns davon im #NornenFreitag! Jol Rosenberg: „Das Geisterhaus“ von Isabell Allende. War mit Anfang 20 für mich genial und soooo deep. Als ich vor ein paar Jahren nochmal reinlas, fand ich es oberflächlich, klischeehaft und peinlich. Saskia Dreßler: Vielleicht sehr typisch, aber für mich war es der Junge mit der Narbe auf der Zauberschule. …

103 Jahre deutsches Frauenwahlrecht: Gertrud Bäumer, Duracellhase der Frauenbewegung

1896. Die Lehrerin Gertrud Bäumer war 23 Jahre jung, bekannt für ihre scharfe Zunge und ihr analytisches Wesen. Und dafür, dass sie jede*n und alles bekam, was sie will. In besagtem Jahr war sie Mitbegründerin der Magdeburger Lehrerinnenvereinigung und lernte wenig später die Koryphäe und Führerin der deutschen Frauenbewegung persönlich kennen: Helene Lange. Bäumer sah …

Schuber mit verschiedenen Büchern

#Nornenschuber „Der Brief für den König“ von Tonke Dragt

Unsere Lesechallenge unter dem Motto #HiddenFantastik geht weiter! Im Dezember haben wir „Der Brief für den König“ von Tonke Dragt gelesen. Elenor Avelle Ich habe “Der Brief für den König” als Kind gelesen und war damals mit der märchenhaften Erzählweise – vor allem durch die Art der Dialoge -, dem rein männlichen Cast und der sehr simpel gehaltene …

Fragefreitag_winter

NornenFreitag: Wie viel Zeit brauchst du in der Regel, um die Rohfassung einer Kurzgeschichte/eines Romans zu schreiben?

Die Dauer, die ein Projekt dauert, hängt naürlich von vielen verschiedenen Faktoren ab, aber was sind eure Erfahrungen? Könnt ihr eine Einschätzung abgeben, wie viel Zeit ihr in der Regel für die Rohfassung benötigt? Berichtet uns von euren Erfahrungen im #NornenFreitag! Jol Rosenberg: Das ist ganz verschieden. Erstens wegen der variierenden Länge und zweitens, weil …

Engel mit Schuppe Schriftzug Adventskalender Hella Menschel Zalahan oder die Schuppe des blauen Drachen

Adventskalender 2021: Zalahan oder :Die Schuppe des blauen Drachens

Wie ein Blitz durchfuhr es ihn, als er die Kette am Hals der alten Frau zu fassen bekam: Das Bild eines blühenden Baums, mitten im ewigen Eis von Sindor, und im Hintergrund die Silhouette eines wunderschönen blau funkelnden Drachens. Voll Entsetzen starrte die alte Hexe ihn an. Bis eben noch war er ein hilfloser junger …

Mann im Mantel hält einen Dolch Pferd im HIntergrund Schriftzug Adventskalender Isabelle Hellwege Reite mit mir

Adventskalender 2021: Reite mit mir

CN: Mord mit grafischer Beschreibung / Enthauptung, Darstellung eines toten Körpers, Blut, Benutzung einer Schusswaffe Sie hatten Wachposten und Kameras, doch was brachte all das, wenn jemand vergaß die Fenster zu schließen? So lehnte Daniel nun in einer dunklen Ecke an einem Bücherregal und starrte die Bürotür an. Sein Blick wanderte immer wieder von dort …

Schuber mit verschiedenen Büchern

#Nornenschuber „Wer fürchtet den Tod“ von Nnedi Okorafor

Tessa Maelle Die Lektüre dieses Buches lässt mich eher ratlos zurück. So richtig haben mich weder Schreibstil noch die Geschichte noch das nur angedeutete postapokalyptische Setting gepackt. Übrig geblieben ist hauptsächlich der Wunsch nach einer Welt, in der Männer Frauen nicht verletzen wollen, und der Wunsch nach einem aufmunternden Lesestoff. Roxane Bicker Ein packendes, ungewöhnliches, …

Weihnachtselfe mit Blatt Papier in der Hand, fragender Blick in die Ferne, Schriftzug Adventskalender, Katharina Rauh, Mira, die Weihnachtselfe und der Drucker aus der Hölle

Adventskalender 2021: Mira, die Weihnachtselfe und der Drucker aus der Hölle

»Hallo? Hallo! Na hör´nse mal! Es heißt zwar ›Schlafen kannst du noch, wenn du tot bist‹, aber deswegen brauchen Sie hier nicht so rumzutrödeln!« Mira öffnete benommen die Augen und sah in die Augen einer Agrippianerin, die an einem Schreibtisch saß. Sie fühlte sich wie vom Bus überfahren. Schnell rappelte sie sich auf. Die Agrippianerin …