Autorinnenvorstellung: Nora Bendzko

Noch studiert Nora Bendzko, hat aber das Glück, schon jetzt nebenbei als Lektorin arbeiten zu dürfen. Sie prüft Textinhalte oder korrigiert, übersetzt gelegentlich, bietet sogar Sensitivity Reading an. Es ergänzt sich perfekt mit dem Schreiben, weil sie so konstant an Texten arbeitet. Mit dem Unterschied, dass sie als Lektorin viel analytischer sein und ihre Kreativität außen vor bzw. anders einsetzen muss.

Ihrem Leben als literarisches Genre entspräche am ehesten “romantisches Abenteuer”, falls es das gibt? Sie ist als Autorin und Metal-Sängerin so viel unterwegs, dass es sich wirklich wie ein Abenteuer anfühlt. Und sie ist mit einem wundervollen Mann zusammen. Die Geschichte, wie sie zusammengekommen sind, könnte fast der Plot für einen Romance sein. Aber die erzählt sie ein andermal 😉

Zitat Nora Bendzko

Nichts ist wichtiger beim Schreiben als das Gefühl. Deswegen lesen Menschen, deswegen schreiben sie – und umso paradoxer ist es, wenn Frauen literarische Kompetenz abgesprochen wird. Es ist eine perfide Taktik, sie und ihre Gefühle als “Kitsch” oder “nur romanzenfähig” zu degradieren, obwoh Gefühl sowohl den größten Bestseller als auch den wichtigsten Klassiker ausmacht.

Mehr über die Autorin:

Homepage Twitter Instagram Facebook

Veröffentlichungen:

Wolfssucht

Kindsräuber

Bärenbrut

Hexensold

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei