Autorinnenvorstellung: June Is

Drei Nornen unter der Weltenesche
Abb. Nika Sachs

June Is quälte schon in ganz jungen Jahren Erzieher und andere Wesen im Kindergarten mit ihren anfangs wenig spannenden Geschichten des übergreifenden Themas „Alles zum anknabbern, Teil 1-299“ – natürlich die jugendfreie Variante. Sobald sie das Alphabet konnte, war kein Blatt mehr vor ihren kreativen Ergüssen sicher.
Im Teenageralter erweiterte sich ihr Themenspektrum – weg vom „Verfressenen (Horror-)Märchen“ hin zu ein bisschen Philosophie, mit der viele „Emo-Gedichte“ einhergingen. Dramatische Musik und nerdige Studienkollegen beflügelten ihren Geist an der Uni.
Mittlerweile hat sie sich zu einem durchaus verträglichen Menschen 🙂 entwickelt und veröffentlicht seit einigen Jahren ihre Kurztexte bei cluewriting.de, buecherstadtkurier.com, YouTube und dem Nornennetz.

Zitat der Autorin:

Wenn ich Fantasy schreibe, habe ich das Gefühl, meine Synapsen feiern mit einem Ideen-Feuerwerk der Superlative die unzähligen, bunten Möglichkeiten der Annäherung an das Unmögliche. Gleichzeitig macht es Spaß, Leser_innen auf eigenwillige Gedankenreisen und aufregende Abenteuer mitzunehmen.

Mehr über die Autorin:

TwitterAmazon

Veröffentlichungen:

Das einsame Haus am grünen See (Anthologie)
Titel der Geschichte: Maggie Blue

Sehnsuchtsfluchten (Anthologie)
Titel der Geschichte: Eve


Entzünde den Funken (Anthologie)
Titel der Geschichte: Die Patenschaft

(DeSto)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments