Fragefreitag: Welches ist deine liebste Comic-, Manga- oder Graphic Novel Reihe?

Natürlich haben unsere Nornen auch einige Comics in den Regalen stehen. Darum haben wir beim #Nornenfragefreitag nachgefragt, welche denn ihre liebsten Reihen sind. Macht mit und verratet uns eure Favoriten.

Janna Ruth: Oh schwierig! Comic definitiv Asterix. Mangas habe ich mehrere Favoriten. Mitsuru Adachi bringt mich immer zum heulen und das im Sportmanga! Neon Genesis Evangelion ist sicher ein Meisterwerk. Brain Powered und Cantarella sind sehr unterschiedlich und beide schön. Nope, ich kann mich nicht entscheiden.

Barbara Weiß aka BlueSiren: Ich liebe die Katekyo Hitman Reborn! Manga Reihe von Akira Amano und One Piece von Eiichiro Oda. Zwei klassische Vertreter des sog. Shounen Genres. Action, Abenteuer, Fantasy und ungewöhnliche Helden. Während bei Reborn! ein tapsiger Mittelschüler Mafiaboss werden soll und allerlei coolen Haudegen begegnet, macht sich der Strohhutpirat Ruffy in One Piece auf die Weltmeere zu besiegeln und einen legendären Schatz zu finden. Aberwitzig, komisch, bunt und manchmal doch tiefgründig sind das Mangas, die ich einfach immer wieder lesen kann!

Katherina Uschachov aka Evanesca: Ich bevorzuge eigentlich Einzelbände oder wirklich kurze Reihen, die nicht gerade fünfzig Regalmeter wegnehmen, denn davon habe ich zu wenig. Aber aus Nostalgiegründen sind es die Sailor-Moon-Mangas in der bizarren Übersetzung aus den 90ern, als man Animes und Mangas im deutschsprachigen Raum noch nicht aus dem Japanischen, sondern aus dem Englischen übersetzte. Ich habe jetzt erst verstanden, dass „Macht der [Planet]Nebel, macht auf“ eine wörtliche Übersetzung des englischen „Make up!“ ist …

Lilyana Ravenheart: Hm, muss es bei Graphic Novel eine Reihe sein? Wenn nicht, dann sind es definitiv das Phantom der Oper, Dracula und Der Glöckner von Notre Dame. Die Zeichnungen sind einfach super und die Stimmungen sehr gut rübergebracht. Mangamäßig sind meine Lieblingsreihen Gib mir Liebe!, Kaito Kid und Kamikaze Kaito Jeanne. Kaito hat es mir in Detektiv Conan schon sehr angetan und Jeanne als Anime sowieso.

June Is : Sandman – Neil Gaiman

Sarah König: Neon Genesis Evangelion – mein erster Manga, meine erste große Manga und Anime-Liebe. Geht nix drüber.

Anna Weydt: Death Note ist eindeutig meine liebste Manga-Serie.

Sienna Morean: Deadman Wonderland, Dengeki Daisy sowie auch Elfenlied und Sailor Moon. Meine absoluten Lieblings Manga. Ich mags gern Düster, aber auch herrlich romantisch oder amüsant.

Esther Wagner aka Kirana: Es ist kompliziert. Ich würde gerne aus vollem Herzen „Rurouni Kenshin“ schreiben, aber nachdem Mangaka Nobuhiro Watsuki letztes Jahr wegen des Besitzes von Kinderpornografie verhaftet wurde, hat diese alte Mangaliebe schwere Risse bekommen.

Gesa F. Roberts: Bei mir ist es Tokyo Crazy Paradies: Dunkel, humorvoll, futuristisch mit mystischen Elementen und eine Heldin die nicht nur weiß wie man kämpft und wieder aufsteht, sondern auch für das einsteht, woran hier Herz hängt. Die Romance Elemente sind langsam, spannend und bauen sich über die Zeit auf, trotz vieler Hindernisse, und sind nicht das Hauptaugenmerk. Der Stil von 1996 ist natürlich nicht jedermanns Sache, aber der Plot ist es in meinen Augen doppelt wert.

Anne Zandt aka Poisonpainter: Ich lese so viele Webcomics und Comics, da ist es schwer sich zu entscheiden … vor kurzem erst habe ich den Webcomic „Far to the North“ entdeckt, der einfach genial gezeichnet und interessant geschrieben ist. Besonders sind für mich auch die Reihen „Blood Stain“ und „Strong Female Protagonist“, die ich tatsächlich hier in Deutschland als Print bekommen habe – ok, Teil 2 von SFP über dessen Kickstarter, aber psst. Meine erste Manga-Reihe war „Dragonball“, das mag ich auch bis heute noch. Als Graphic Novel habe ich mir gerade erst „Unerschrocken“ geholt, das klingt auch sehr toll. Ach … es gibt einfach so viele tolle Sachen …“

Elenor Avelle: Elfenwelt. Die Comicreihe hat mich durch einen großen Lebensabschnitt begeitet und wenn ich die Hefte in meinem Regal sehe, brint das viele schöne Erinnerungen hoch.

Karin (E.) Novotny alias EmmaN: The Graveyardbook Vol 1 und Vol 2 (zählt das schon als Reihe??) von Neil Gaiman. Tolle Story, super umgesetzt
Eluin RG Veda von CLAMP – überhaupt das Autorenteam. Ich sag nur Mokona 😉 Yoko Tsuno habe ich aber auch verschlungen und viele andere Comics und Mangas. Es gibt auch tolle Graphic Novels.

Hinterlasse einen Kommentar

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: