Autorinnenvorstellung: Katrin Biasi

https://cdn.discordapp.com/attachments/626680224163299338/627851461967216649/Katrin_Biasi_wei.png

Katrin Biasi hat schon immer mehr in Büchern als in der realen Welt gelebt. Ganz besonders angetan war sie von Geschichten, in denen die – meist weiblichen – Helden mithilfe von magischen Fähigkeiten über sich hinauswuchsen, etwa die Bücher über Hexe Lilli oder Kassetten von Bibi Blocksberg. Als sie dann zum 11. Geburtstag das erste Harry Potter-Buch geschenkt bekam, war die Liebe zur Fantasy endgültig besiegelt. Dass sie Fantasy schreiben würde, stand für Katrin von Anfang an fest. Sämtliche ihrer Entwürfe beinhalteten auf die eine oder andere Art Fantasy. Und selbst wenn das Fantastische am Ende gestrichen wurde, blieb es dennoch immer mysteriös. Geschichten ohne fantastische oder nicht rational erklärbare Elemente ergeben für Katrin einfach keinen Sinn. Wenn sie dennoch etwas Realitätsgetreues schreibt, handelt es sich meist um Kurzgeschichten.

Zitat Katrin Biasi:

Ich möchte der Welt zeigen, dass auch Frauen düstere Fantasy schreiben können, die zudem komplett ohne Romanzen zwischen den Protagonisten auskommt.

Mehr über die Autorin:

Homepage Instagram Twitter

Veröffentlichungen:

Dark Islands – Die neunte Geisterspiegel-Anthologie – Das Salz in ihrem Herzen

Projekte:

Im Augenblick arbeitet Katrin an einem Dark Fantasy Projekt.

In einer von Göttern beherrschten und bürokratisierten Welt muss jeder, der das sechzehnte Lebensjahr vollendet hat, seinen Dienst für einen der Götter aufnehmen und so seinen Beitrag für eine funktionierende Gesellschaft leisten. Nur, wer über Magie verfügen kann, hat dabei die Wahl, welchem Gott er seine Fähigkeiten anbietet – sogenannte „Agenten” der Götter versuchen hierbei, die vielversprechendsten unter den Magiebegabten für sich zu gewinnen. Die zweiundzwanzigjährige, magiebegabte Kiara hingegen hat es geschafft, ein friedliches und vor allem unabhängiges Leben auf den Straßen der Hauptstadt Marosk zu führen – bis sie von Tomosh, dem einzigen verbliebenen „Agenten” des in die Enge gedrängten Todesgottes Yashtan, ausgetrickst und entführt wird. Tomosh, von Haus aus verbittert und engstirnig, muss Kiara zu seiner Nachfolgerin ausbilden, um sich seinen eigenen Traum von Freiheit zu erfüllen. Doch als er zu tief in Kiaras Vergangenheit wühlt, setzt er nicht nur sein eigenes Ziel, sondern gleich die Stabilität einer ganzen Gesellschaft aufs Spiel.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei