Autorinnenvorstellung: Jule Reichert

https://cdn.discordapp.com/attachments/337533793307197440/345186854737281024/Moechtegernautorin.jpg
https://cdn.discordapp.com/attachments/430295439422783500/554804078358822941/Jule_Reichert.jpg

Jule Reichert ist Vollzeitmutter, Teilzeitbibliothekarin und Möchtegernautorin – so beschreibt sie sich augenzwinkernd selbst. Sie war schon immer fasziniert von phantastischen Geschichten. Diese wurden ihr durchs Vorlesen bereits in die Wiege gelegt und die Liebe zu ihnen nur noch verschärft, als sie selbst begann zu lesen. Die Frage, in welchem Genre sie schreiben sollte, stellte sich demnach nie. Beim Schreiben ist es ihr am wichtigsten, die Charaktere vielfältig zu gestalten und sich mit realen Problemen in einem ausgedachten, meist düsteren Setting auseinanderzusetzen. Sie will zum Nachdenken und Reflektieren anregen. Es gibt kein Schwarz und kein Weiß, es ist alles eine Frage der Perspektive.

Zitat Jule Reichert:

Geschichten sind der Spiegel der Welt. Sie reflektieren Gesellschaften, Ereignisse, Personen. Sie sind ein Weg für Autor und Leser, all den Irrsinn zu begreifen, als wärmender Sonnenstrahl oder als rasender Sturm.

Mehr über die Autorin:

Blog Instagram Twitter

Veröffentlichungen:

Heimsuchung – Ein Blogroman

https://cdn.discordapp.com/attachments/430295439422783500/554804322668642325/03_Titelbild_BlogromanHeimsuchung_JuleReichert_1.jpg

Entzünde den Funken – Das Archiv der geretteten Seelen

https://cdn.discordapp.com/attachments/430295528195227648/554787013111316481/20181127_184425.jpg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei