Das Nornennetz – starke Frauen in der Phantastik

Am 17.3. um 16 Uhr startet die Talkrunde über Frauen in der Phantastik und im Literaturbetrieb auf der Leseinsel Fantasy in Halle 2.

Eine Stimme für die Frauen der modernen Phantastik-Literatur – mit dieser Vision wurde das Nornennetz gegründet. Denn auch wenn es mehr Phantastik-Autorinnen gibt als je zuvor, sind die Stereotype um (schreibende) Frauen größer denn je. Sie seien mehr auf Romantasy und Gefühle beschränkt – stimmt das denn wirklich?

Unsere Talkrunde auf der LBM

Wo stehen Frauen also in der modernen Phantastik, in Geschichten als auch im Literaturbetrieb? Welche Frauenbilder gibt es zwischen Prinzessin und Drachentöterin, Supermama und Revolutionäre, und wo fügen sich die Nornen selbst ein?

Vier Nornenschwestern treffen sich zur Leipziger Buchmesse für eine offene Talkrunde, um das Nornennetz zu repräsentieren und über jene Themen zu sprechen. Dabei soll vor allem im Zentrum stehen, wie Geschlechter-Stereotypie sowohl Frauen als auch Männer auf dem literarischen Markt behindert – sei es wegen unterschiedlicher Bezahlung und Präsenz oder weil gewisse Genres nur einem der beiden Geschlechter „zugetraut“ werden – und wie AutorInnen und LeserInnen jenen Behinderungen entgegenwirken können.

Fühlen Sie sich herzlichst zum Mitreflektieren und -reden eingeladen!

Die Talkerinnen:

Moderatorin Stella Delaney
Galgenmärchen-Autorin Nora Bendzko
Autorin, Bloggerin und Lektorin Katherina Ushachov
Autorin und Selfpublisherin Nike Leonhard

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei