Humor, Parodie und Satire im Nornengestöber

Der Rosenmontag steht kurz bevor. Welches Thema könnte da passender sein als humoristische Literatur? Einen ziemlich allgemeinen Überblick über Satire liefert dieser Artikel in der Zeit unter dem Titel „Satiren und Satirchen“. Der Tagesspiegel beschäftigt sich mit zwei Beispielen aus der Literatur.

Auch in der vermeintlich eskapistischen Fantasyliteratur stößt man gelegentlich auf Satire: die humoristische Fantasy. Dieser Blogbeitrag beschäftigt sich anhand der Zamonien-Bücher von Walter Moers mit dem Genre und seinen typischen Merkmalen.

Eine weitere Unterkategorie der humoristischen Literatur ist die Parodie, womit wir unwillkürlich bei der Frage wären: Was ist urheberrechtlich eigentlich erlaubt? Hier findet ihr ausführliche Informationen. Falls ihr eine rasche, leicht verständliche Antwort bevorzugt, hilft euch der letzte Abschnitt auf dieser Seite vielleicht weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei