Gruseliger Lesespaß

Was wären die kühlen Herbsttage, ohne einen gemütlichen Leseabend auf der Couch? Und damit euch nicht der Lesestoff ausgeht (oder damit euer SUB in Mount-Everest-Höhen steigt) haben wir ein paar Leseempfehlungen für euch.

Da empfehle ich Mika M. Krügers neues Buch sehr gerne :3 Ist sogar herbstlich-schaurig! https://dunkelfeder.com/2020/10/11/goldrote-finsternis/

(Claudi Feldhaus)

Natüüüürlich das „Kürbisgemetzel„, die neue Anthologie der Münchner Schreiberlinge unter meiner Mit-Herausgeberinnenschaft und auch weitere Nornen sind im Buch vertreten. 

(Roxane Bicker)

Die Noir-Anthologie vom SadWolf-Verlag bietet sich dafür perfekt an (Deutscher Phantastik Preis 2019). Und sicherlich auch die Erntenacht-Anthologie, die gerade erst mit dem Skoutz-Award ausgezeichnet wurde.

(Anne Danck)


Der Roman “Schattengeister” von Frances Hardinge passt sowohl für den Herbst als auch speziell für Halloween. Das Buch liest sich gleich zu Beginn gruselig mit den Geistern, die sich in Menschen einnisten wollen. Wobei auch das authentisch geschilderte Alltagsleben im England des 17. Jahrhundert für ärmere Leute und durch den Krieg auf eigene Weise gruselig ist.

(Jasmin Engel)

Zudem empfehlen wir noch „Blood and Guilt“ von Sophie Großalber und Elenor Avelles „Gefesselt“ Reihe (Zombies sind doch immer gut, oder?).

Wer Dark Fantasy mag, wird sicher bei Kathrin Ils oder bei Nora Bendzko fündig.

Unter Wasser geht es mit „Undinenblut“ und oldschool wird es mit Oldschool Horror 2: Kurzgeschichten auf dem Reich der ewigen Dunkelheit. In beiden Anthologien ist Norne Katherina Ushachov vertreten.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments