Fragefreitag: Was wäre wenn… du die Welt verändern könntest?

Person mit langen Haaren, Feder in der Hand und goldenem Schmetterling im Haar. Links über der Figur ist ein Fragezeichen

Ein Schnipsen mit dem Finger, ein magisches Wort und die Welt wäre nach euren Vorstellungen verändert. Was würdet ihr tun? Was würdet ihr als allererstes verändern? Erzählt uns davon im #Nornenfragefreitag!

Und wo wir mal wieder bei Welten sind: Habt ihr schon den neusten Beitrag der literarischen Weltreise gesehen?

Tessa Maelle: Gleichberechtigung für alle!!

Jol Rosenberg: Ich würde erstmal Leute dafür bezahlen, dass sie sich mit wirklichen Alternativen zu jetzigen Gesellschaftsformen beschäftigen. Hin zu wirklicher Nachhaltigkeit und Gliechwürdigkeit aller Menschen, unabhängig von Alter, race, Gender usw.

J. Helmond: Kommt darauf an, wie weit diese Änderungen gehen und ob auch die Gesellschaft selbst geändert werden kann, nicht nur die Umstände. Als Autorin bzw. Künstlerin allgemein würde ich mir wünschen, dass harte Arbeit besser belohnt wird und Müll weniger Aufmerksamkeit bekommt.

Britta Redweik: Ich würde vermutlich die Föderation gründen. Erster Schritt dazu wäre ein geeinter Planet und Umverteilung der Ressourcen, damit zumindest niemand mehr in Armut leben muss. Und, da Star Trek nicht behindertenfreundlich genug ist, würde ich das Arbeitsrecht zeitlich und örtlich flexibler gestalten (von Seiten der Arbeitnehmer*innen aus, nicht Arbeit auf Abruf), und höhere Mindestöhne durchsetzen, denn auch jemand, der nur die Löffel für zehn Wochenstunden hat, muss sich ja ernähren können.

Sophie Grossalber: Erstmal schauen, dass alle Ressourcen gerecht verteilt werden, also Hunger und Armut hoffentlich weitestgehend beseitigen. Und dann schauen, dass die ganze Welt endlich an einem Strang zieht, damit wir den Klimawandel besiegen können.

Diandra Linnemann: Auf magische Weise? Puh, schwierig … ich denke, ich würde jedem Menschen die Fähigkeit verleihen, jede Interaktion mit einem anderen Menschen so zu beginnen, als wäre es sein erster menschlicher Kontakt an einem überdurchschnittlich guten Tag.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments