Fragefreitag: Gibt es eine Stadt, in der unbedingt mal ein Urban-Fantasy-Roman spielen sollte?

Person mit langen Haaren, Feder in der Hand und goldenem Schmetterling im Haar. Links über der Figur ist ein Fragezeichen

Welche Stadt (oder welches Dorf) würdet ihr am Liebsten mal von einer anderen Seite sehen, mit Magie und/oder Fantasywesen? Vielleicht Bingen? San Marino? Umeå? Euren Wohnort? Erzählt uns davon im #Nornenfragefreitag!

Britta Redweik: Ja, in meinem Dorf. Aber keine Sorge, da hab ich schon eine Idee. Nee, aber generell würde ich mir da sowas wie Lokalkrimis und Strandromanzen in echten Orten auch für Fantasy (und SciFi) wünschen. Lasst mich von einem Urlaub mit Drachen in Norddeich und Großenbrode träumen. Lasst den Braunschweiger Löwen zum Leben erwachen und los geht die wilde Jagd. Endlich mal nicht nur London (nichts gegen London!), New York und LA.

Sophie Grossalber: Meine Heimatstadt hat ziemlich coole Sagen und Legenden, da wären Urban Fantasy Romane, die dort spielen und das mit einbeziehen schon cool. (Hallooo, Plotbunny!)

Juliane Schiesel: Spontan fällt mir gar keine spezielle ein, aber ich würde es ziemlich cool finden, wenn generell mehr Urban Fantasyromane in deutschen Städten spielen würden. Die eignen sich dafür genauso gut, wie jede andere auch.

Jasmin Engel: Für mich eindeutig Prag. Zumindest ich habe noch keinen Urban Fantasyroman gesehen, der dort spielt. Da ich die Stadt so mag, habe ich meine letzte Steam Punk Kurzgeschichte dort stattfinden lassen.

Diandra Linnemann: Ich hätte gern mehr Urban Fantasy an ganz gewöhnlichen Orten, die man auch besichtigen gehen könnte – Hamburg, München, Wuppertal und so Zeug.

Elenor Avelle: Ich finde, es sollten mehr internationale und auch unbekanntere Städte in Büchern erlebt werden können. Im Grunde lesen wir oft von den selben und die meisten sind in den USA oder Hauptstädte. Dabei hat jede Stadt eine einzigartige Seele.

Anne Zandt: Jede Stadt hat das Potential für Urban Fantasy, das macht das Leben in ihr doch gleich viel spannender. *Schleichwerbung* Deswegen lasse ich meinen #Neubrandenwolf auch in Neubrandenburg spielen, weil hier oben ja sonst nicht sonderlich viel los ist.

Jol Rosenberg: Ich fände es ja charmant, wenn es auch Urban Fantasy aus Kleinstädten gäbe. Warum nicht mal was aus Schkeuditz? Oder Bad Elsterwerda?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments