Autor:innenvorstellung: Jol Rosenberg

In Ost-Berlin geborene und dort lebende Autorin und Psychotherapeutin, die sich für reale und fiktive Menschen interessiert. In ihrer Jugend tingelte sie über Berliner Lesebühnen und schrieb Gedichte und Geschichten aus dem Hier und Jetzt. Heute schreibt sie neben Geschichten aus der Jetztzeit Soft Science Fiction mit Fokus auf Charaktere und Beziehungen, was sie von spannenden Plots nicht abhält. Rosenbergs Geschichten leben von eigenwilligen Charakteren, starken Frauen und überraschenden Wendungen. Sie berühren ethische Fragen rund um Machbarkeit, Technisierung, Umweltzerstörung, Gender und Menschlichkeit. Und sie spielen mit Klischees.

Mehr über die Autor:in

Website Twitter Instagram

Zitat von Jol Rosenberg

Ich schreibe Fantastik, weil mir das die Möglichkeit gibt, soziale, psychologische und politische Themen in spannende Geschichten zu packen. Außerdem liebe ich eigenwillige Charaktere und das Spiel mit den Welten.

Aktuelle Schreibprojekte

„Das Geflecht“
ist ein Text, der mit exotistischen Klischeebilder und dem scheinbaren Gegensatz zur technologisch hoch entwickelten Welt spielt. In dem Text geht es um Freundschaft, das Hinterfragen eigener Grundannahmen – und natürlich einen spannenden Plot rund um die Rettung des Planeten und seiner Bewohner*innen.

„Etomi“ (AT)
spielt auf der postapokalyptischen Erde im 24. Jahrhundert. Die Menschen leben in Kuppelstädten, von einer KI angeleitet und überwacht. Aber sind das überhaupt noch Menschen? Und was macht das Menschsein aus? 

(DeSto)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments