Rauhnächte: 12. Rauhnacht Bunt

Eine gefrorene Seifenblase im Regenbogennebel. Oben rechts die Schrift "Rauhnächte bunte Geschichten zwischen Eis und Dunkelheit"
Eine gefrorene Seifenblase im Regenbogennebel. Oben rechts die Schrift "Rauhnächte bunte Geschichten zwischen Eis und Dunkelheit", recht unten eine 12
Grafik: Jana Jeworreck

Nyx‘ letzter Schatten erweckte ihn zum Leben. Oder war es ein Echo des Rufes „Erwache!“? Die explodierenden Federn um ihn herum überlagerten den Klang des Wortes, sodass er es schnell vergaß. Die Nacht war verschwunden.

Aus Hoffnungen, Möglichkeiten, Sehnsüchten und Zielen wurde er wiedergeboren. Die erste Daune seines Prachtkleides, die meist regenbogenfarben schillerte, war der Schlüssel, der Auge, das erste Licht, herausließ.

Die Horen aus ihrem Gefängnis zu befreien und wieder einzusperren, das war die Aufgabe der Zeitenphönix. Jeden Tag wurde er geboren. Lebte. Leuchtete. Verglühte. Starb. So hatte es Hades, der Gott der Unterwelt, bis in die Unendlichkeit bestimmt.

Ein Beitrag von Jana Jeworreck

Zu diesem Drabble hat die Autorin auch ein Gegenstück geschrieben, den ihr auf Facebook finden könnt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments