Nornengestöber zum Oktober

Morgen beginnt der Oktober und damit für einige Autoren und Autorinnen ein ganz besonderer Monat. Der Monat des Grusels und Horrors, der Fantastik und Spannung. All Hallows Eve rückt näher, plötzlich hängen Hexen in den Fenstern, Kürbisfratzen stehen vor der Tür und Gespenster huschen durch die Straßen. Zeit also auch für eine gruselige #Nornenstöberrunde.

Die Vorstellung von Geistern gibt es schon seit Ewigkeiten. Geister wurden angerufen, gefürchtet und verehrt. Wer nachlesen will, wie diese körperlosen Seelen im Mittelalter betrachtet wurden, sollte hier klicken.

Nicht minder gruselig wird es, wenn eigentlich positiv gezeichneten Wesen blutrünstiges nachgesagt wird. Oder kennt ihr die Geschichte von den fleischfressenden Pferden? Nein? Plotbunny benötigt? Einfach hier nachlesen.

Spezialistin für Horror ist Nora Bendzko. Eine Rezension zu ihrem Roman Kindsräuber könnt ihr bei Poisonpainter lesen. Vielleicht genau das richtige für eure Oktober-Leseliste.

Leider stark verbreitet und dabei ein ganz besonderer Horror ist sexuelle Gewalt in Fantasyromanen. Wir stolpern immer wieder darüber und hatten in unserer Blogparade Fantasy und Gewalt einige Beiträge zusammengetragen. Sehenswert ist auch dieses Video.

Manchmal ist es eine Kleinigkeit, die sich zum Alptraum entwickelt. Janna hat auf KeJas Buchblog Eva-Maria Obermanns Zeitlose – Doras Erwachen rezensiert und verrät, was ihr am „fremden“ Genre doch gefallen hat.

Ihr wollt nicht nur lesen, sondern mitmachen? Dann seid ihr bei Elenor Avelle richtig. Zu ihrem neuen Buch Gefesselt – der Anfang hat sie auf ihrer Website ein interaktives Spiel generiert. Viel Spaß dabei.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments