Nornen schnuppern Berliner Luft

2019 verwebten wir uns einmal mehr mit Autor*innen und Verlagen: Die Nornen erschienen zahlreich zur Buch Berlin am 23. und 24.11. im MOA Bogen.

Die Buch Berlin ist schon nach wenigen Jahren von einer süßen, beschaulichen und vor allem frauengeführten Veranstaltung zur drittgrößten Buchmesse Deutschlands gewachsen. Hier tummeln sich unabhängige (Klein-)Verlage, Literatur abseits vom Mainstream und selbstpublizierende Schreibende, die auffallend das Miteinander feiern. Und mittendrin waren wieder wir, das Nornennetz, und unsere alljährliche Buch Berlin Rallye!

Ihr kennt sie noch nicht? Zusammen mit anderen phantastischen Schreibenden, Verlagen und literarischen Verbänden veranstalten wir eine Schnitzeljagd rund um und quer über die Buchmesse. Da die Stände dieses Jahr nicht nach Genre sortiert, sondern bunt durchgewürfelt waren, ist das sogar wörtlich gemeint.

Und auch Zeitreisepässe gab es wieder bei uns! Beide Veranstaltungen fanden rege Beteiligung, sodass alle unsere Preise – bis auf wenige Zauberstäbe – leergewonnen waren!

Einzelne Nornen waren auch mit eigenen Ständen zugegen:

Stella Delaney, Alexandra Bauer, Sabine Niedermayr, Mary Cronos, Katrin Ils, Laura Kier und Cel Silen als »Frameless Fiction«

Ihr konntet uns natürlich auch lesen hören!
Gut versteckt in einer Suite abseits des Veranstaltungsgeländes im Hotel entführten am Sonntag Anne Granert, Jana Jeworreck und Anne Zandt ihre Zuhörer*innen in die Vielfalt der Phantastik. Direkt danach führten Laura Kier und Cel Silen diese Reise weiter, während Mary Cronos die Lesungsreihe abschloss.

Jana Jeworreck, Anne Zandt, Anne Granert

Wochenlang planten wir akribisch das große Fest zum Ende des literarischen Jahres. Wir haben gebastelt, gestaltet, geschrieben, geübt und viel gelacht. An unserer Station warteten die Buchkinder unserer kleinen und großen Nornen auf euch, selbst gebastelte Zauberstäbe, Buchboxen zum Gewinnen und einkaufen, Goodies und Kinkerlitzchen, süße Sachen und süße Frauen, mit denen ihr über Bücher reden konntet. Danke, dass ihr da wart, wir hoffen, ihr hattet wenigstens halb so viel Spaß wie wir!

Autorin des Artikels: Claudi Feldhaus

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei