Buchwelttag 2020 – wir Nornen für und hinter unseren Büchern

Am 23.04. ist Welttag des Buches. Wir Nornen haben 2020 an zwei großen Social Media-Events teilgenommen. Die eine unsere eigene Aktion.

Unter den Hashtags #BuchWelttagNN, #WelttagDesBuches und #Shelfie teilten wir Fotos und Blogbeiträge zu Autorinnen, die uns am meisten geprägt haben. Hier findet ihr eine Auswahl der geteilten Inhalte:

Wir und unsere #Shelfies

Blogbeiträge von:

Claudi Feldhaus: Welttag des Buches 2020

Diandra Linnemann: Ein Hoch auf den Welttag des Buches!!!

Jana Jeworreck: Welttag des Buches

Anne Zandt: Welttag des Buches 2020

Britta Redweik auf Twitter:

Sophie Grossalber twittert zum Beispiel:

Elenor Avelle hat fleißig getwittert:

Unsere Jasmin Engel auf Instagram

View this post on Instagram

Zum #WelttagDesBuches2020 haben auch wir vom @nornennetz uns etwas überlegt: #Shelfies mit Romanen von Autorinnen, die uns jeweils geprägt oder uns einfach nur gut gefallen haben. Ein paar ältere Bücher habe ich leider nicht mehr, sonst hätte meine Auswahl teilweise anders ausgesehen. 1. "Uncle Tom´s Cabin" von Harriet Beecher Stowe: als Jugendliche habe ich es auf deutsch gelesen, vor ein paar Jahren noch mal auf Englisch. Zurecht ein Klassiker. Der Roman ist nicht nur unheimlich gut geschrieben, sondern ging und geht (mir) auch sehr nahe. 2. "Die vierzig Geheimnisse der Liebe" von Elif Shafak: vor über 8 Jahren habe ich den Roman gelesen und nicht nur deshalb so gern, weil es darin um eines meiner dichterischen Vorbilder, Rumi, geht. Es ist ein wunderbar poetisches und mystisches Buch. 3. "Die Spiegelreisende" von Christelle Dabos: letztes Jahr habe ich den ersten Band verschlungen und so ging es mir auch mit den nächsten beiden. Auch hier toller Stil und vor allem sehr gut übersetzt, was nicht immer der Fall ist bei Romanen. Thematisch geht es genau in die Richtung wie meine eigene Trilogie. 4. "Die Letzten ihrer Art" von Maya Lunde: an diesem Roman fand ich so lesenwert, dass er in drei verschiedenen Epochen spielt, in einem klaren Stil geschrieben ist und vor allem Umweltschutz, Klimawandel und Artensterben die Hauptrolle spielen. #WelttagDesBuches #BuchWelttagNN #worldbookday #Nornennetz #FrauenZählen #bookstagram #prägendebücher #shelfie

A post shared by Jasmin Nadine Engel (@jasmin.engel.autorin) on

Deborah B. Stone auf Instagram:

Aktion #BehindEveryBook

Im Zuge der Pressearbeit für all das wurden wir auf die diesjährige Aktion vom European Writer‘s Council aufmerksam gemacht. Unter dem Hashtag #BehindEveryBook teilen Schreibende je ein Foto von sich hinter dem Werk und eines, auf dem sie das Buch herunternehmen – Gesicht zeigen!

Wenige Tage vor dem Welttag des Buches, bereiteten wir Fotos von uns und unseren Büchern vor und teilten diese am 23.4.2020 auf all unseren Plattformen.

Checkt unsere Social Media-Kanäle, z. B. die Facebookseite vom Nornennetz:

Heute, am Welttag des Buches, zeigen wir euch einmal unsere Nornen hinter den Büchern, die aus ihrer Feder stammen….

Gepostet von Nornennetz am Donnerstag, 23. April 2020

Instagram, z. B. Claudi Feldhaus‘ Kanal

Twitter vom Nornennetz:

oder bei Stella Delaney:

oder sucht einfach im Web nach den Hashtags #BehindEveryBook und #BuchwelttagNN.

Überall waren wir fleißig, schon mittags trendeten unsere Hashtags auf den großen Plattformen und einige Inhalte wurden von anderen Schreibenden und Verbänden aufgegriffen und geteilt. Darunter der European Writer‘s Council selbst, die Autorinnenvereinigung Deutschland e. V., der Bundesverband junger AutorInnen und der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, sowie mehr als eine Bestsellerautorin.

Wir können für uns verbuchen, das Internet einmal mehr sehr erfolgreich mit weiblicher Literatur geflutet zu haben.

– Ein Artikel von Claudi Feldhaus

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments