NornenFreitag: Welchen Genre-Mix, den es so noch nicht gibt, fändest du klasse?

Fragefreitag_winter

Steampunk und Psychothriller? Urban Fantasy und Lunarpunk? Welche ungewöhnlichen oder neuen Genre-Mixe mögt ihr oder würdet ihr gerne einmal lesen/schreiben? Erzählt uns davon im #NornenFreitag!

Goldene Schreibfeder, die eine Reihe Sterne hinter sich her zieht

Jol Rosenberg: Ich glaube, es gibt nichts mehr, was es noch nicht gibt. Aber mir sind ohnehin gute Figuren und eine interessante Geschichte wichtiger als Genrefragen.

Jasmin Engel: Ich sehe das auch so, dass es wahrscheinlich bereits alles Denkbare an Genre-Mix gibt. Aber ich hätte gerne mehr an Soft Sci-Fi, in die sich magische oder mystische Fantasy reinmischen darf.

Deborah B. Stone: Mir gefallen Genremixe, besonders wenn grundlegende aktuelle Themen fantastisch überhöht werden. Also zeitgenössische Themen wie Insektensterben deutlich hineinspielen bspw.

Saskia Dreßler: Ganz ehrlich? Ich mag alle Genremixe, die irgendein Punkgenre drin haben. Deshalb schreibe ich ja gerade selbst Silkpunkkrimis. Ich finde die Kombination zwischen den Punkgenre und einem anderen Genre sehr, sehr cool und hoffe, dass davon mehr gibt!

J. Helmond: Gibt es zwar schon, aber nicht oft genug: Geheimagenten-Action mit übernatürlichen Elementen à la Alias. Als ich gehört habe, dass sie die Serie rebooten wollen, aber ohne den übernatürlich angehauchten Rambaldi-Plot, dachte ich, die haben sie nicht mehr alle. Genau das machte die Serie doch so einzigartig!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments