Findet die Eier des Bücherwurmhasen

Auch unter den Weltenesche blühen die ersten Frühlingsblumen. Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint und das Gras wächst. Langsam aber sicher wagen sich die Tiere wieder hinaus, bauen Nester, legen Eier und tanzen. Auch bei den Nornen gibt es Hasen, aber nicht irgendwelche. Yggdrasil beherbergt die seltsamsten Wesen.

Neu hinzugekommen ist der Bücherwurmhase.


Eine Schöpfung von Esther Wagner aka Kirana

Auch er legt Eier, aber nicht irgendwelche. Lisa Brenk aka Immerstadt hat sie für euch “fotografiert”. Leider ist unser Bücherwurmhase ein Schussel. Er verliert seine Eier recht gerne. Deshalb solltet ihr am 23.04.19 die Augen aufhalten und euch unter der Weltenesche umsehen. Wieso? Es ist #TagdesBuches und kleine Bücherwurmhasen sind Bücher bevor sie sich verpuppen.

Wenn Ihr also Eier finden wollt, um Bücher auszubrüten, dann sucht am 23.04. auf der Blogwiese des Nornennetzes nach Eiern unter www.nornennetz.de.

Um sie auszubrüten und für euch zu sichern, müsst ihr nur der erste sein, der den Eierfund bei Instagram, Facebook oder Twitter meldet. Wichtig: Ihr müsst den Artikel verlinken, in dem das Ei versteckt ist und @Nornennetz (Insta, Twitter, FB) taggen. Wir sagen euch, was aus eurem Ei schlüpft. Aber nur, wenn ihr es vor allen anderen geschnappt habt. Für magische Fata Morganas des Bücherwurmhasen übernehmen wir keine Garantie.

Wie üblich: Instagram, Twitter und Facebook haben mit dem Gewinnspiel nicht zu tun. Für die Post übernehmen wir keine Verantwortung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es gibt nur einen Gewinn pro Person.

Vielen Dank an die Nornen Kirana, Immerstadt und Taaya, die für euch Eier bemalt, Hasen gekämmt und Verstecke rausgesucht haben. Vielen Dank an die großzügigen Buchspender:

Katherina Ushachov, Siiri Saunders, Anne Granert, Eleonore Laubenstein, Eva Maria Obermann, Diandra Linnemann, Elenor Avelle, Lisa Brenk und Jana Jeworreck.


Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei